Architekt Hamburg

Wir sind der richtige Ansprechpartner, wenn Sie nach Architekt Hamburg suchen. Unser 1959 gegründetes Architekturbüro sorgt mit einem leistungsfähigen Team für glückliche Auftraggeber. Unsere zielgerichtete Arbeitsweise als Architekt Hamburg konnten wir bereits in vielen Bauprojekten unter Beweis stellen. Wir freuen uns, unsere Expertise und unsere langjährige Erfahrung für unsere Auftraggeber einzusetzen, so dass deren Träume Realität werden.

Als Architekt Hamburg beschäftigen wir uns vor allem mit Aufträgen von anderen Unternehmen, Kommunen und Städten. Hier liegen unsere Schwerpunkte bei der Errichtung und Sanierung von Gewerbe– und Wohneinheiten. Durch unser vielseitiges Team sind wir auch bei großen und komplexen Projekten, zum Beispiel Planung und Bau von mehreren Mehrfamilienhäusern, der ideale Ansprechpartner. Sie planen ein größeres Bauprojekt oder suchen Projektentwickler für bestimmte Standorte? Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns auf ihre Kontaktaufnahme!

Jetzt beraten lassen!

Was macht ein Architekt Hamburg?

Das Aufgabenfeld eines Architekten Hamburg ist vielfältig und komplex. Im Fokus steht dabei die Begleitung eines Neubaus oder einer Sanierung im Auftrag von Unternehmen, Städten oder Kommunen.

Folgende Definition für Architekt Hamburg gefällt uns sehr gut und spiegelt das Aufgabenfeld wider: Ein Architekt ist ein qualifizierter Experte, der ästhetische und technische Entwürfe und Ratschläge zu Objekten gibt. Die Objekte können dabei vor allem für Unternehmen und den öffentlichen Raum, aber auch für Privatpersonen sein. Neben dieser Definition beinhaltet die Rolle eines Architekten weitere Aufgaben und Funktionen. Der Architekt Hamburg dient als vertrauenswürdiger Berater. Seine Rolle ist ganzheitlich und vereint verschiedene Anforderungen und Disziplinen in einem kreativen Prozess.

Dabei berücksichtigen wir auch die öffentlichen Interessen, beachten Vorschriften und Regularien und beschäftigen uns mit Fragen der Gesundheit und Sicherheit. Kurz gesagt: Wir betreuen Bauprojekte von der ersten Idee bis zur kompletten Umsetzung und versuchen dabei, möglichst alle wichtigen Gegebenheiten mit in den Prozess einfließen zu lassen.

 
Was macht ein Architekt Hamburg?

Architekt Hamburg - Beratung

Eignet sich der gewählte Standort überhaupt für das geplante Bauprojekt? Gibt es Hürden, die der Realisierung im Wege stehen? Welche baulichen Anforderungen gibt es? Welche Bauart, welche Materialien sollen zum Tragen kommen? Und wie sieht es mit der Haustechnik und Inneneinrichtung aus?

Ein Bau erzeugt eine Unmenge an Fragen – da ist gute, fachliche Beratung durch einen Architekten von unschätzbarem Wert. Dieser kann durch sein Know-How und im Idealfall reichliche Erfahrung den Bauherren gezielt von Anfang bis Ende durch das Bauprojekt führen und so manchen Ärger ersparen. Das ist besonders wichtig, denn Ärger kann es beim Bau schnell geben: sei es, weil sich ein kleiner Fehler in die Dokumente eingeschlichen hat, der nun die ganze Bürokratieplanung durcheinanderbringt, oder weil beim Bau selbst etwas schiefläuft, weil die Handwerker gepfuscht haben. Und ganz ehrlich – wer will sich freiwillig mit der komplexen Bürokratie auseinandersetzen, wenn das auch ein Architekt Hamburg übernehmen kann, der schon oft in Kontakt mit den Behörden war und das Ganze viel schneller und unkomplizierter über die Bühne bringen kann.

Ein wichtiger Faktor beim Bau mit einem Architekt Hamburg ist zunächst, dass die Chemie stimmt. Beim ersten Treffen stellt sich schnell heraus, ob Bauherr und Architekt ein gemeinsames Verständnis zum Bauprojekt entwickeln können – ist dies der Fall, entsteht hieraus ein ideales Fundament für einen erfolgreichen Bau.

Bei der Beratung durch einen Architekten werden intensive Gespräche mit dem Auftraggeber geführt, um die Vorstellungen und Erwartungen an das Projekt zu ermitteln und entsprechend die finanziellen und baulichen Möglichkeiten abzustecken. Anschließend präsentiert der Architekt verschiedene Ausführungsvariationen und ergänzt diese mit eigenen Ideen. Die Beratungsphase dient vor allem der Konkretisierung des Bauvorhabens und der Definition der Aufgaben des Architekten.

Stimmen darauffolgend auch Konzept, Preis und Termin mit den Vorstellungen des Kunden überein, wird ein Werkvertrag abgeschlossen. Dieser enthält alle vereinbarten Elemente und bietet beiden Seiten Rechtssicherheit.

Architekt Hamburg - Entwurf

Mit dem Entwurf nimmt die Idee, die zwischen Bauherrn und Architekten besprochen wurde, erste konkrete Formen an. Ziel des Entwurfs ist, alle projektspezifischen Problemstellungen zu berücksichtigen und somit ein in sich stimmiges und realisierbares Planungskonzept zu erhalten.

Sollte der Bauherr den Entwurf abnehmen, bildet dieser gleichzeitig die Grundlage für die Genehmigungsplanung, die letztlich im Bauantrag mündet.

Architekt Hamburg - Planung

Die Planungsphase ist bei einem Bauvorhaben bzw. einer Sanierung von besonders großer Bedeutung. Vom ersten Vorentwurf bis zu den Ausführungsplänen für Bauunternehmen und Handwerker planen wir sorgfältig und umfangreich, damit später das Bauvorhaben reibungslos umgesetzt werden kann.

Vorentwurf

Zuerst nimmt der Architekt Hamburg den Ist-Bestand als Ausgangsbasis für die geplanten Veränderungen auf . In Vorgesprächen wurden die Wünsche des Auftraggebers bereits aufgenommen und fließen nun in den ersten Entwurf mit ein.

Der Bauherr erhält Hand- oder Computerskizzen – meist im Maßstab 1:200 – um einen ersten Eindruck des Gebäudes zu bekommen. Zusammen mit dem Vorentwurf gibt der Architekt auch eine erste Kostenschätzung ab.

Planung Architekt Hamburg

Entwurfsplanung

Wird eine Idee aus dem Vorentwurf vom Bauherrn abgenommen, wird ein weiterer Entwurf erstellt, der jetzt schon Details wie Fenster- oder Türanordnungen enthält. Dabei folgt die Planung gestalterischen sowie auch funktionalen Aspekten – Sanitärräume zum Beispiel werden so angeordnet, dass der Installationsaufwand im realistischen Rahmen bleibt. Auch die Lage auf dem Grundstück wird festgelegt.

Schrittweise entsteht ein Gesamtentwurf im Maßstab 1:100. Werden die Kosten des Projekts an dieser Stelle überschritten, nimmt der Architekt Hamburg Änderungen und Vereinfachungen vor.

Genehmigungsplanung

Wird der Entwurf vom Auftraggeber freigegeben, wird im Anschluss der Bauantrag vorbereitet. Aus den vorhandenen Zeichnungen entstehen dann einreichungsfähige Genehmigungspläne für die Baubehörde. 

Ausführungsplanung

Nach Genehmigung des Bauvorhabens beginnt der Architekt mit der Erstellung detaillierter Ausführungspläne. Zusammengesetzt sind diese aus Detailplänen, die teilweise bis zum Maßstab 1:1 reichen. Zum Beispiel werden so Wandaufbauten, Anschlussdetails, Spezialkonstruktionen sowie Beleuchtungsdetails dargestellt.

Materialwahl, Verarbeitungshinweise und Maßtoleranzen gehören ebenso zu den Plänen, wie die Angaben aus dem statischen Nachweis. Mit diesen Plänen können die Bauunternehmen später arbeiten und das gewünschte Bauprojekt exakt nach den Vorgaben errichten.

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Architekt Hamburg - Baubetreuung

Damit am Ende der Bauzeit ein Gebäude ohne Mängel übernommen werden kann, sollte jeder Bauherr von Anfang an eine qualifizierte Baubetreuung durch einen Architekten in Anspruch nehmen. Die Baubetreuung umfasst dabei unter anderem folgende Bereiche:

Ausschreibung und Vergabe der Arbeiten an Fachunternehmen

Die Arbeiten werden entsprechend der Montage- und Ausführungspläne ausgeschrieben. Der Architekt Hamburg wertet die einzelnen Angebote aus und hilft dem Bauherrn, den für ihn optimalen Baupartner zu finden. Dabei geht es sowohl um einen Kostenvergleich, als auch um eine Einschätzung der Arbeitsqualität, sowie der Termintreue einzelner Bauunternehmer. 

Architekt Hamburg Qualitätsmanagement

Bauleitung und Bauüberwachung

Das Bauvorhaben wird während der Errichtung komplett betreut. Dabei nimmt der Architekt regelmäßig die Baufortschritte unter die Lupe und sorgt dafür, dass alles reibungslos abläuft. Sollte zwischendurch unvorhergesehener Änderungsbedarf bestehen, erneuert oder vereinfacht der Architekt nach Absprache mit dem Bauherrn die Ausführungspläne für die ausführenden Bauunternehmen.

Abnahme des Bauwerks

Der Architekt nimmt im Namen des Bauherrn das Bauwerk ab. Vorher erfolgt eine umfassende Prüfung auf Mängel. Neben der Dokumentation offensichtlicher Mängel geht eine fachgerechte Prüfung auch in die Tiefe und prüft im Detail, wo potenzielle Problemstellen vorliegen. Die Abnahme erfolgt am Ende erst, wenn nichts mehr zu bemängeln ist.

Betreuung der Bauabnahme durch die Behörden:

Zu guter Letzt müssen auch die Baubehörden das Gebäude abnehmen. Hier steht der Architekt Hamburg betreuend zur Seite, beantwortet offene Fragen und erklärt individuelle Zusammenhänge, um die Abnahme am Ende reibungslos über die Bühne bringen zu können.

Gerade der Umgang mit Bauunternehmen und die Abnahme des Bauwerks sind Aufgaben, für die es eine gewisse Erfahrung und entsprechendes Fachwissen braucht. Nur so lassen sich auch nicht offensichtliche Mängel erkennen und bei den Bauunternehmern reklamieren. Ansonsten entstehen oft Probleme, die im Nachhinein zu teuren Zusatzausgaben führen können. Als Architekt Hamburg stellen wir Ihnen diese Expertise auf Wunsch zur Verfügung. Wir stehen Ihnen gerne während des Baus zur Seite und stellen sicher, dass alles reibungslos ablaufen kann.

Architekt Hamburg - Projektentwicklung

Projektentwicklung ist die Konzeption und Planung von größeren Projekten. Die Projektentwicklung setzt sich aus der Gesamtheit aller Untersuchungen, Entscheidungen, Planungen und anderen bauvorbereitenden Maßnahmen, die erforderlich sind, zusammen. Größere Projekte können zum Beispiel mehrere Mehrfamilienhäuser oder große Wohnkomplexe im Auftrag von Städten, Kommunen oder Unternehmen sein.

Die Projektentwicklung umfasst dabei folgende Schritte:

Projektinitiierung

Für ein größeres Bauprojekt benötigt es 3 wichtige Faktoren:

  • Idee (Es existiert bereits eine konkrete Idee für ein bestimmtes Bauprojekt, jedoch ist noch nicht klar, wo dieses realisiert werden soll und woher das Kapital kommt.)
  • Standort (Ein bestimmter Standort soll durch ein Baukonzept neu gestaltet werden – oft im Auftrag von Städten oder Kommunen.)
  • Kapital (Größere Unternehmen möchten in entsprechende Immobilienprojekte investieren, haben aber noch keine genaueren Vorstellungen in Bezug auf die Idee oder den Standort.)

Je nachdem, welcher dieser Faktoren bereits vorhanden ist, gestaltet sich die Projektinitiierung höchst unterschiedlich. Letztlich kommt es jedoch darauf an, die jeweils fehlenden Faktoren noch zu beschaffen. Sucht eine Stadt beispielsweise für ein neues Konzept für einen nicht mehr genutzten Standort, findet zum Beispiel ein Architektenwettbewerb statt. Die Finanzierung erfolgt dabei im Normalfall aus kommunalen Mitteln, jedoch können je nach Einzelfall auch private Investoren mit einsteigen. 

Danach erfolgt eine erste grobe Konzeption, die so kosteneffizient wie möglich ausfallen sollte. Schließlich gibt es noch keine Garantie für eine Umsetzung. Die darauffolgende Projektentwicklungsrechnung hat das Ziel, herauszufinden, wie sich das Projekt wirtschaftlich betreiben lässt. Als Architekt Hamburg helfen wir unseren Auftraggebern bei allen anfallenden Aufgaben innerhalb dieser Projektphase.

Projektkonzeption

In diesem Schritt sind vor allem Analysen gefragt. Es geht darum, allen Beteiligten die Wirtschaftlichkeit und vor allem die Realisierbarkeit des bevorstehenden Projekts zu beweisen. Je nach Projekt werden dabei folgende Analysen mehr oder weniger Bedeutung haben:

  • Standortanalyse (Grundfrage: Wie steht es um die klassischen Lage- und Standortfaktoren?
  • Nutzungsanalyse (Grundfrage: Welche Anforderungen stellen die potenziellen Nutzer an ein solches Projekt?)
  • Marktanalyse (Grundfrage: Gibt der betreffende Teil-Immobilienmarkt ausreichend Nachfrage für das gewünschte Projekt her?)
  • Wettbewerbsanalyse (Grundfrage: Wie lässt sich das Projekt im Vergleich zu ähnlichen Projekten der Konkurrenz sinnvoll positionieren?)
  • Kostenanalyse (Grundfrage: Welche Kosten werden voraussichtlich entstehen und wie hoch ist das Risiko für spätere Zusatzkosten?)
  • Risikoanalyse (Grundfrage: Welche Risiken spielen bei diesem Projekt eine besondere Rolle?)

Projektrealisierung

Nach erfolgreicher Konzeption und Bestätigung aller Beteiligten geht es an die Realisierung des Projekts. Hier übernehmen wir als Architekt Hamburg auf Wunsch gerne alle anfallenden Aufgaben, die auch bei kleineren Bauprojekten anfallen. Neben der Bauplanung und dem Entwurf stehen wir unseren Auftraggebern auch hier im Bereich der Baubetreuung zur Seite.

Projektvermarktung

Die Projektvermarktung beginnt meist schon deutlich vor der Fertigstellung. Hierbei geht es darum, passende Nutzer für das Bauprojekt zu finden. Bei Einkaufszentren und Malls werden also Ladenbetreiber als Mieter gesucht. Doch gerade in Großstädten wie Hamburg ist auch die Suche nach Mietern für größere Wohnkomplexe bereits in einer sehr frühen Phase erfolgversprechend. 

Auch im Bereich der Projektentwicklung stehen wir als Architekt Hamburg unseren Projektpartnern und Auftraggebern während des kompletten Prozesses zur Seite und sorgen dafür, dass die Planungen am Ende Realität werden.

Architekt Hamburg - Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement ist für uns ein entscheidendes Werkzeug um die zufriedenstellende Ausführung aller anfallenden Arbeiten bei einem Bauprojekt zu gewährleisten. Unser Qualitätsmanagement-System sorgt für eine professionelle Organisation aller Leistungsbereiche und erhöht die Effizienz in zwei Schlüsselbereichen:

Planungseffizienz

Neben kreativen Entwürfen für passende Projekte achten wir im Rahmen des Qualitätsmanagements darauf, dass auch der Planungsprozess so effizient wie möglich abläuft. Hierfür haben wir viele Prozesse sowie Abläufe standardisiert und optimiert. Durch einen strikten Qualitätsanspruch schon in der Planungsphase erreichen wir zudem einen deutlich geringeren Aufwand bei der späteren Mängelerhebung. Checklisten, Reviews und eine lückenlose Dokumentation stellen hierbei den Kern. Dies spart Zeit und vermindert somit auch die Kosten für die Auftraggeber.

Kosteneffizienz

Standardisierte Prozesse und eine professionelle Organisation helfen zudem nicht nur dabei, alle projektbezogenen Arbeiten schneller voranzutreiben. Darüber hinaus nehmen wir auch regelmäßig unser gesamtes Unternehmen unter die Lupe und suchen stets nach Verbesserungspotenzial. Daraus resultiert ein deutlich höheres Maß an Kosteneffizienz, die allen Beteiligten zugutekommt.

Als Architekt Hamburg möchten wir im Rahmen unseres Qualitätsmanagements gemeinsame Projekte mit unseren Kunden zu deren größtmöglicher Zufriedenheit abwickeln.

Architekt Hamburg - Entwicklung von Wohneinheiten

Mit der Entwicklung von Wohneinheiten beschäftigen wir uns schon viele Jahre. Wir sind stolz, dass wir im Rahmen dieser Tätigkeiten bereits verschiedene Wohnprojekte im Auftrag von Städten, Kommunen und Unternehmen planen und umsetzen durften: Von einzelnen Stadthäusern bis hin zu multifunktionalen Wohnanlagen. Neben dem Interesse der Bauherren steht für uns auch die Wohn- und Lebensqualität der Wohneinheiten im Vordergrund. 

Eine Wohnanlage sollte sich zudem gut in die vorhandene Wohnlandschaft einfügen und das Gesamtbild harmonisch abrunden. Dabei geht es nicht um Konformität, sondern eher darum, individuelle Vorstellungen so zu umzusetzen, dass sie eine Bereicherung der Wohnlandschaft in einem bestimmten Wohnviertel darstellen.

Ein Wohnkomplex oder ein Mehrfamilienhaus ganz nach Ihren Wünschen – mit uns als Ihrem Architekten Hamburg wird Ihr Wunsch Wirklichkeit. Wir begleiten Sie gerne von der Planung bis zum Bau Ihres Projekts. Selbstverständlich fällt auch die Budgetierung der verschiedenen Gewerke und Leistungen in unser Aufgabengebiet und wir übernehmen auf Ihren Wunsch hin die Baubetreuung bis zur Fertigstellung und behördlichen Abnahme.

Mit uns an Ihrer Seite gelangen Sie stressfrei zu Ihrem Projektziel, schließlich verfügen wir als Architekt Hamburg nicht nur über die notwendigen Qualifikationen, sondern ebenso über ausreichend Erfahrung. Bei der Planung und Umsetzung Ihres zukünftigen Wohnprojekts sind wir der richtige Ansprechpartner.

Unsere Projekte

Wann braucht man einen Architekten?

Wenn man ein neues Gebäude bauen oder ein vorhandenes Gebäude sanieren möchte, stellt sich die Frage: Wann braucht man einen Architekten? 

Man braucht einen Architekten vor allem dann, wenn man ein besonders individuell und einzigartig gestaltetes Gebäude haben möchte. Nur ein Architekt hat durch seine Berufserfahrung und sein umfassendes Studium die Möglichkeit, das Design, die Funktion und die allgemeine Gestaltung des Gebäudes präzise auf die Bedürfnisse der Kunden anzupassen. Besonders gefragt ist ein Architekt Hamburg, wenn eine Stadt oder eine Kommune einen (leerstehenden) Platz umgestalten möchte, allerdings noch keine genaue Vorstellung von dem hat, was einmal an diesem Platz stehen könnte. Die Kreativität und Erfahrung von Architekten ist hier von unschätzbarem Wert, denn sie wissen ganz genau, wie man ein neues Objekt harmonisch in eine bestehende Umgebung einfügt und es dennoch im richtigen Maß herausstechen lässt.

Zusätzlich kann ein Architekt innovative Lösungen für Probleme finden, die von einem Bauherrn allein nicht erwartet werden können (zum Beispiel Licht- oder Platzmangel).  Ein Architekt kennt sich mit Baurecht, technischen Rahmenbedingungen, Haustechnik, Energieeffizienz und vielem mehr sehr gut aus und kann entsprechende Ratschläge geben. So finden wir gemeinsam einen Weg, um ihr Bauprojekt trotz Hürden und Widrigkeiten genau nach ihren Vorstellungen umzusetzen.

Außerdem gibt es sehr komplexe Auflagen für den Bau von Gebäuden, für die ein Architekt Hamburg oft einfacher Genehmigungen erhält als der Bauherr. Dies liegt an der Tatsache, dass wir bereits sehr lange mit den Behörden zusammenarbeiten und somit genau wissen, was diese in Anträgen erwarten und welche Informationen besonders wichtig sind. Dies erhöht die Erfolgschance auf positiv beschiedene Anträge deutlich.

Braucht man einen Architekten auch bei einem Fertighaus?

Einen Architekten für den Bau eines Fertighauses anzustellen hat in jedem Fall seine Vorteile. Der Architekt kann die Bauüberwachung durchführen, das heißt, er kontrolliert und überwacht die durchgeführten Arbeiten. So lässt sich das Risiko grober Mängel deutlich reduzieren, was sich am Ende auch auf der Kostenseite positiv bemerkbar macht. 

Die Kosten einer Bauüberwachung sind von der Größe und Ausstattung des Hauses, der Art des Baugrunds und der Größe des Grundstücks abhängig.

Um die Frage “Wann braucht man einen Architekten?” zusammenfassend zu beantworten, kann man sagen, dass das Beauftragen eines Architekten vor allem dann Sinn macht, wenn man ein individuelles, komplexes und in allen Aspekten durchgeplantes Bauwerk haben und auf Flüchtigkeitsfehler seitens der Handwerker verzichten möchte. Zusätzlich gilt: Bei großen Bauprojekten sollte niemand auf einen Architekten verzichten.

Jetzt beraten lassen!

Warum einen Architekten beauftragen?

Einen Architekten Hamburg zu beauftragen kann beim Vorhaben eines Bauprojekts sehr entlastend wirken. Der Architekt Hamburg übernimmt alle organisatorischen Planungen und Berechnungen und steht dem Bauherrn durch seine langjährige Erfahrung und sein Know-How beratend zur Seite. Zusätzlich sorgt er dafür, dass bei der Ausführung der Bauarbeiten nichts schief läuft, denn er erstellt Baupläne für die Handwerker und kontrolliert die Baufortschritte regelmäßig. So wird sichergestellt, dass keine Flüchtigkeitsfehler passieren, deren Behebungen sehr teuer werden können. Auch die Rechnungen der Handwerker werden vom Architekten sorgfältig geprüft, sodass Kostenfallen nicht möglich sind.

Aber ein Architekt Hamburg wirkt nicht nur als kompetenter Berater und Kontrolleur. Bei besonders komplizierten und individuellen Bauvorhaben ist es in jedem Fall vorteilhaft einen Architekten zu beauftragen, da dieser schließlich ein Experte für das Planen und Gestalten von Gebäuden ist. So ist es kein Problem, ein Gebäude barrierefrei oder seniorengerecht zu planen. Auch Probleme wie Platzmangel oder ein unebenes Grundstück können mit Hilfe eines erfahrenen und kompetenten Architekten einfach und innovativ gelöst werden. Außerdem ist es für einen Architekten um einiges einfacher, Genehmigungen für solche komplexen Bauvorhaben zu bekommen. Zusätzlich verfügt ein Architekt Hamburg über eine sehr weite Bandbreite an Fachwissen über Baurecht, technische Rahmenbedingungen, Haustechnik, Energieeffizienz und vielem mehr und kann so wertvolle Ratschläge geben.

Warum einen Architekten Hamburg beauftragen?

Gerade der Bereich der Energieeffizienz wird für alle Gebäude immer wichtiger. So gelten für Neubauten mittlerweile klare Anforderungen. Der Jahres-Primärenergiebedarf darf bestimmte Höchstwerte nicht überschreiten und auch in Bezug auf Transmissionswärmeverluste bedarf es einer entsprechenden Bauplanung. Als Architekt in Hamburg stehen wir Ihnen auch bei Fragen rund um die Energieeffizienz und eventuelle behördliche Vorgaben (wie die Energie-Einsparverordnung) zur Seite und sorgen dafür, dass hierbei keinerlei Probleme entstehen.

Wie berechnet ein Architekt?

Ein Architekt Hamburg berechnet sein Honorar, anders als die weitverbreitete Auffassung, nicht prozentual aus dem Wert der Summe des Baus. Frei verhandelbar ist das Honorar eines Architekten jedoch auch nicht. 

Wie berechnet ein Architekt nun also seinen Lohn? Das Honorar eines Architekten ergibt sich aus der HOAI –  der gesetzlich vorgeschriebenen Honorarordnung für Architekten- und Ingenieure. Diese Honorarordnung gilt immer, wenn von Planungsbüros in Deutschland Architekten- oder Ingenieurleistungen erbracht werden. Es muss immer die beim Vertragsabschluss gerade gültige Fassung der Honorarordnung angewendet werden. 

Diese Bemessungskriterien werden bei der Honorarberechnung eines Architekten Hamburg angewandt:

  • Der Umfang der erbrachten Leistungen des Architekten Hamburg
  • Die anrechenbaren Kosten des Bauobjekts (Kosten der Konstruktion und der technischen Anlagen ohne Umsatzsteuer, Grundstückskosten, Gebühren) 
  • Die Honorarzone in die das Bauobjekt eingeordnet werden kann: Es gibt fünf verschiedene Honorarzonen in die das Bauobjekt nach Schwierigkeitsgrad eingeordnet wird. Objekte mit geringen Planungsanforderungen, wie zum Beispiel Behelfsbauten, können als Honorarstufe 1 klassifiziert werden. Sehr große, komplexe Bauten mit vielen technischen Anlagen und besonderen Anforderungen, wie zum Beispiel Krankenhäuser, werden in die Honorarzone 5 eingordnet. Wohnhäuser sind im Normalfall in der Zone 3 oder 4.
  • Der vereinbarte Honorarsatz: Der Honorarsatz kann frei zwischen Mindest- und Höchstsatz vereinbart werden. Wenn nicht explizit schriftlich ein Honorarsatz festgehalten wird, gilt der Mindestsatz
Das Honorar von Architekten wird zudem in verschiedenen Leistungsphasen unterteilt, die auch den jeweiligen Anteil am Honorar festlegen. Für Gebäude gilt dabei nach §34 HOAI folgende Einteilung:
LeistungsphaseBezeichnung der LeistungsphaseAnteil am Gesamthonorar
1Grundlagenermittlung2%
2Vorplanung7%
3Entwurfsplanung15%
4Genehmigungsplanung3%
5Ausführungsplanung25%
6Vorbereitung der Vergabe10%
7Mitwirkung bei der Vergabe4%
8Objektüberwachung und Dokumentation32%
9Objektbetreuung2%

Diese Einteilung gilt speziell für Gebäude und Innenräume. Für Ingenieurbauwerke, Verkehrsanlagen oder Tragwerksplanungen gelten jeweils andere Einteilungen, die ebenfalls in der HOAI festgelegt sind. Hieran lässt sich jedoch schnell der Umfang der erbrachten Leistungen ablesen. Fällt beispielsweise die Mitwirkung bei der Vergabe der Aufträge an Bauunternehmen weg, kann die Leistungsphase 7 nicht mitberechnet werden. 

Wir bieten unseren Auftraggebern als Architekt Hamburg auf Wunsch das Komplett-Leistungspaket an und begleiten sie von der ersten Idee bis zur fertigen Umsetzung ihres Projekts.

Erfahren Sie mehr!

Was macht der Architekt Hamburg beim Bau?

Die Frage “Was macht der Architekt Hamburg beim Bau?” stellen sich viele, die überlegen, ob sie für ihr Bauprojekt einen Architekten beauftragen wollen. 

Ein Architekt unterstützt und begleitet den Bau in allen Phasen, also von den ersten groben Überlegungen bis zur Abnahme durch die Baubehörden. Der Architekt Hamburg kümmert sich ebenfalls um alle wichtigen Unterlagen für den Bauantrag, er entwickelt Grundrisse und Ausführungspläne, sowie viele weitere wichtige Zeichnungen, die für den Bau nötig sind.

Zusätzlich wirkt ein Architekt unterstützend bei der Organisation der Handwerker und Bauarbeiter. Er übernimmt die Ausschreibung und Kostenplanung. Außerdem kontrolliert und überwacht er den Bau und sorgt dafür, dass Zeitpläne eingehalten werden und die Gewerke sauber und richtig arbeiten.

Gehen wir einmal genauer auf die Aufgabenbereiche eines Architekten ein:

1. Auftraggeber haben bestimmte Vorstellungen

Zu Beginn steht die Beratung des Kunden und Bauherrn. Was hat der Kunde für Wünsche und Vorstellungen? Inwieweit lassen sich diese realisieren? Was gibt es für Probleme und Hindernisse bei der Realisierung dieser Wünsche? Welche kreativen und innovativen Lösungen könnte es geben? All diese Fragen werden in dieser Phase gestellt und beantwortet. 

Es findet also ein Abgleich zwischen den Kundenwünschen und dem statt, was letztlich machbar ist. Dabei sucht ein Architekt Hamburg auch nach unkonventionellen Wegen, um das Projekt am Ende so zu gestalten, dass der Kunde vollkommen zufrieden ist. Gleichzeitig versucht ein Architekt Hamburg immer, innerhalb des Budgets des Kunden zu bleiben.

2.  Entwurf und Bauantrag

Darauffolgend ist die Planung des Baus. Der Architekt Hamburg fertigt einige Entwürfe und Skizzen an, die dann nach Zustimmung des Kunden weiter ausgearbeitet werden, sodass sie den Behörden für einen Bauantrag vorgelegt werden können. Es findet eine erste Kostenschätzung statt. Ein Bauantrag setzt sich aus Formularvordrucken und mehreren Anlagen zusammen. Zu diesen Anlagen gehört unter anderem der Planteil mit den Bauzeichnungen des geplanten Bauprojekts sowie verschiedene Berechnungen und Nachweise. Den Anlagen werden detaillierte Beschreibungen hinzugefügt, die Angaben zu den geplanten Materialien, Ausstattungen und Details enthalten. Diese Beschreibungen dienen später als Grundlage für den Vertrag und legen fest, welche Leistungen von uns als Architekt Hamburg und den ausführenden Bauunternehmen zu erbringen sind.

Was macht der Architekt Hamburg beim Hausbau?

Die Bauzeichnungen, die im Maßstab 1:100 eingereicht werden, werden durch einen Lageplan im Maßstab 1:1000 ergänzt. Dieser muss auf der sogenannten Liegenschaftskarte des zuständigen Katasteramts basieren. Eine weitere Zeichnung, der Entwässerungsplan, gibt Auskunft über die Abwasserentsorgung und die Ableitung von Regen- und Schmutzwasser.

Die erforderlichen Berechnungen für den Bauantrag beinhalten Berechnungen zur bebauten Grundstücksfläche, dem unbebauten Raum, der Geschossflächenzahl und der Grundflächenzahl. Die Wohn- und Nutzflächen müssen natürlich auch angegeben werden. Weitere notwendige Berechnungen betreffen die Kosten – diese werden in Rohbau- und Gesamtkosten unterteilt.

Nun fehlen nur noch die technischen Nachweise: Zu erbringen sind ein statischer Nachweis (oder Standsicherheitsnachweis), ein Wärmeschutznachweis und in speziellen Fällen auch ein Schallschutznachweis. 

Um all diese verschiedenen, komplexen Unterlagen kümmert sich der Architekt Hamburg gerne für Sie.

Auftraggeber erhalten vom Architekt Hamburg am Ende also einen vollständigen Genehmigungsentwurf, so dass diese nur noch auf die Genehmigung der Behörden warten müssen. Dann werden Werk- und Montagepläne erstellt, die den Handwerkern als Anleitung dienen.

3. Bauplanung

Nachdem die Baugenehmigung erteilt wurde und alle potenziellen Hürden aus dem Weg geräumt sind, geht es an die konkrete Bauplanung. Die Werk- und Montagepläne stellen bereits einen Teil dieses Planungsprozesses dar. Natürlich wird auch der zeitliche Ablauf festgelegt, so dass auch der Bauherr entsprechend planen kann. Darüber hinaus wertet ein Architekt Hamburg die Angebote verschiedener Bauunternehmen aus und berät den Bauherrn entsprechend. Sind auch die Baupartner ausgewählt, steht alles für einen Bau bereit.

4. Baubetreuung und Bauüberwachung

Darauf folgt der Beginn des Baus und somit auch die Bauüberwachung. Der Architekt prüft die ausgeführten Arbeiten auf ihre Richtigkeit und fordert, wenn nötig, eine Nachbesserung an. Außerdem prüft er die Rechnungen der Handwerker. Auf Wunsch erfolgt also eine umfassende Baubetreuung, so dass Bauherrn nicht mit den ständigen Detailverpflichtungen im Rahmen eines Bauprozesses behelligt werden. Nach der Fertigstellung muss der Bauherr den Bau offiziell abnehmen. Auch diese Aufgabe fällt in den Bereich der Bauüberwachung, die ein Architekt Hamburg übernimmt.

Am Ende steht die finale Bauabnahme durch die Behörden. Auch hier begleitet ein Architekt den Prozess und beantwortet alle Fragen der Bauprüfer, um am Ende tatsächlich zum gewünschten Ergebnis zu kommen. 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein Architekt Hamburg die Schnittstelle zwischen allen wichtigen Beteiligten des Baus bildet und als Planer und Berater fungiert.

HEP Architekten - Ihr Architekt Hamburg

Unser Architekturbüro HEP Architekten freut sich darauf, für Sie tätig zu sein. Sprechen Sie uns an und erläutern Sie uns Ihr Vorhaben. Wir sind sicher, dass wir der richtige Architekt Hamburg für Ihr Projekt sind – ganz gleich ob es sich dabei um ein Neubau-Projekt handelt oder um eine umfangreiche Sanierung einer oder mehrerer Bestandsimmobilien. Wir führen sowohl für Städte und Kommunen als auch für Unternehmen Erschaffung und Gestaltung von Wohneinheiten und komplexen Gewerbeeinheiten aus. 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Kontaktieren Sie uns!